Hauptmenü

regional

Suche

PDF Drucken E-Mail
Maßstab 1:43,5 oder 1:45?


Im Jahre 1906 hat einer der ersten Modellbahner im heutigen Sinne, Mr. H. Greenley (Mitarbeiter bei Basset-Lowke, einem englischen Spielzeughersteller), festgelegt, daß 1 Fuß Länge Vorbildmaß auf 7 mm abzubilden sind. Dieses bedeutet einen Maßstab von 1:43,5.

Die Festlegung der Spurweite von 32 mm erfolgte im Jahre 1891 durch die Firma Märklin. Die Umrechnung der Spurweite 1435 / 32 mm ergibt einen Maßstab von 1:45.

Richtig? Falsch? Auf diese Frage gibt es keine abschließende Antwort. Die ArGe Spur 0 stellt zu dieser Frage fest: Jeder so, wie er will – aber bitte Nebeneinander und Miteinander, nicht Gegeneinander!

Eine ausführliche Abhandlung zur Maßstabsdiskussion von Herrn Dipl.-Ing. (FH) Heinz-Eberhard Deckart können Sie hier herunterladen.

Für das Lesen von PDF-Dateien benötigen Sie einen Adobe Acrobat
Reader, den Sie auf der Adobe-Site downloaden können.
Get Adobe Reader


zurück zur FAQ-Übersicht nächster FAQ-Beitrag